Protokoll der 100. GV

                                                             15. Januar 2020

Protokoll der 100. Generalversammlung

Zeit                              Donnerstag, 14. März 2019 / 18.30 Uhr

Ort                               Pfarreizentrum Emmen

Traktanden                   1. Begrüssung

                                     2. Wahl der Stimmenzählerinnen

                                     3. Genehmigung der Traktandenliste

                                     4. Protokoll der GV 2018

                                     5. Mutationen

                                     6. Jahresberichte

                                     7. Jahresrechnungen 2018 / Revisorenberichte 2018

                                          a) Vereinskasse

                                           b) Fonds „Mutter und Kind“

                                     8. Jahresbeitrag

                                     9. Wahlen

                                   10. Ehrungen

                                   11. Anträge

                                   12. Jahresprogramm März 2019 – März 2020

                                   13. Verschiedenes

                                   14. Vergabung: Frauen Familien Fonds FFF des SKF Luzern

                                   15. Schlusswort

Unsere Präsidentin Priska Widmer begrüsst die Anwesenden zur 100. GV des Frauenbunds Emmen. Sie pickt einige Punkte aus der Geschichte zu den vergangenen hundert Jahren heraus. An der Gründungs-versammlung 1919 waren 70 Frauen dabei. Sie verweist auf die Chronik, die aufliegt. Weiter macht sie einige Erklärungen zum Ablauf des Abends. Gestartet wird mit der Vorspeise, nachher folgt eine Darbietung des Klamottenchörli Rothenburg. Anschliessend wird das Essen durch den Vorstand und die 😊-Frauen serviert. Bevor es dann mit der GV los geht, singt uns das Klamottenchörli noch einmal ein paar Lieder.

Für die Deko wurde ein pinkes Blumentöpfli mit Blumen (Bellis) gefüllt. Es gibt ein weisses Flies-Tischtuch. Auch die Servietten sind pink in einem weissen Serviettenring. Zum Mitnehmen liegt eine kleine Tafel Schokolade mit unserm Logo auf. Der ganze Saal ist festlich dekoriert. Auf der Bühne haben wir die neue Stehle aufgestellt.

1.           Begrüssung

Start: 20.50 Uhr

Unsere Präsidentin Priska Widmer heisst alle Anwesenden herzlich willkommen. Namentlich begrüsst werden unsere Ehrenmitglieder Pia Steiger und Trudi Albisser und Rosmarie Wyss und Lisbeth Lötscher als ehemalige Co-Präsidentinnen. Ein herzliches Willkommen geht auch an alle ehemaligen Vorstands-mitglieder.

Namentlich werden auch unsere Gäste begrüsst. Es sind dies:

Bühler Thomas mit Gattin Rahel            Einwohnerrats-Präsident

Lehmann Thomas                                 Gemeinderat

Gander Othmar                                    Präsident des Kirchenparlaments

Balmer Madeleine                                 Vertretung des Kirchenrats

Schaller Kurt                                        Pastoralraum Leitung

Vielhaber Uwe                                      Pfarrei St. Mauritius

Inauen Andrea – Maria                         eh. Präses

Schärli Anneliese                                  SKF Luzern

Odermatt Marlies                                  SKF Luzern

Ebenfalls vorgelesen werden die zahlreichen Delegationen anderer Vereine.

Namentlich entschuldigen wir Vomstein Matthias, Pfarrei St Mauritius, Stocker Erna, Mütter&Väterberatung und Poltera Monika, ehem. Präses. Es sind auch diverse Entschuldigungen von Mitgliedern eingegangen. Diese werden nicht namentlich genannt.

2.           Wahl der Stimmenzählerinnen

Es werden folgende Stimmenzählerinnen vorgeschlagen:

Judith Mühlebach, Ruth Suter und Barbara Dängeli

Diese drei Frauen werden einstimmig und mit Applaus bestätigt.

Aufgrund der Anmeldeliste sind 122 stimmberechtigte Frauen anwesend. Das ergibt ein absolutes Mehr von 62. Anwesende Gäste: 23. Total Anwesende: 145.

3.           Genehmigung der Traktandenliste

Es gibt keine Einwände zur Traktandenliste. Somit ist diese bestätigt.

4.           Protokoll der GV 2018

Das Protokoll der letzten GV liegt beim Infotisch auf. Es wird nicht vorgelesen. Das Protokoll wird genehmigt und Priska Widmer dankt der Aktuarin Charlotte Jans für ihre Arbeit.

Die Einnahmen der Vergabung vom Vorjahr in der Höhe von Fr. 580.- wurden an den Sonntagstreff der Pfarrei übergeben.

5.           Mutationen

Leider sind in diesem Vereinsjahr 10 Frauen aus unseren Reihen von uns gegangen. Nach dem Anzünden der Frauenbund-Kerze gedenken wir in einem Moment der Stille unserer Verstorbenen.

Der Gedächtnisgottesdienst für alle verstorbenen Mitglieder findet am 21. März 2019 um 9.15 Uhr in der Pfarrkirche Emmen statt. Anschliessend treffen wir uns zum Kaffee im Pfarreizentrum.

Im vergangenen Vereinsjahr traten 9 Frauen dem Verein bei, gleichzeitig hatten wir 6 Austritte zu ver-zeichnen. Die Neumitglieder werden jeweils persönlich besucht und willkommen geheissen.

Der Frauenbund Emmen zählt heute 387 Mitglieder.

6.           Jahresberichte

Mit dieser GV dürfen wir einmal mehr ein interessantes Vereinsjahr abschliessen. Es ist schön, dass das Programm bei vielen Frauen gut ankommt. Der Jahresbericht unserer Präsidentin und der Jahresbericht der 😊-Gruppe wurden der Einladung zur GV beigelegt. Priska Widmer erwähnt zwei Highlights aus dem Vereinsjahr. Es sind dies der Handlettering-Kurs, der auf sehr grosse Nachfrage gestossen ist. Ebenfalls grossen Anklang hat der Ausflug zum Flughafen Zürich gefunden. Das anschliessende Nachtessen war ganz im Sinne von Witwe Bolte und Max und Moritz…

Priska Widmer bedankt sich ganz herzlich bei allen fleissigen Helferinnen. Die Gruppe umfasst rund 20 Frauen, die uns bei diversen Anlässen und Besuchen unterstützen, alles freiwillig und ohne Lohn. Speziell erwähnt sie den Ausleihdienst, den Nicole de Souza betreut hat. Dieser wurde in der Zwischenzeit aufgelöst, da die Nachfrage nicht mehr vorhanden war. Vielen Dank an Nicole de Souza. Priska Widmer dankt ebenfalls dem ganzen Vorstand und den 😊-Frauen für die tatkräftige Unterstützung und die gute Zusammenarbeit im und mit dem Vorstand. Mit viel Freude und guten Ideen wird sie unterstützt. Danke…

Eveline Wahrenberg macht Ergänzungen zum Bericht der 😊-Frauen. Es läuft eine PowerPoint-Präsentation mit Bildern ihrer Anlässe. Ein Anlass musste infolge schlechten Wetters abgesagt werden. Alle anderen Anlässe konnten durchgeführt werden.

Vroni Peyer übernimmt die Abstimmung der beiden Jahresberichte. Es gibt keine Fragen oder Anmerkungen. Beide Berichte werden mit viel Applaus bestätigt. Vroni Peyer dankt den Verfasserinnen dieser Berichte.

7.           Jahresrechnungen 2018 und Revisorenberichte 2018

Unsere Kassiererin Vroni Peyer verliest jetzt die beiden Jahresrechnungen.

Vereinskasse 2018

Einnahmen                                           Fr.   15’883.75

Ausgaben                                            Fr.   12’226.15

Gewinn                                                Fr      3’657.60

Vereinsvermögen per 31.12.2018          Fr.   26’664.03

Der Gewinn resultiert vor allem durch die Sponsorenbeiträge für die Fraue-Nacht. Über Fr. 5,000.- gingen für diesen Anlass ein.

Fonds «Mutter+Kind» 2018

Einnahmen aus Zinsen und Kurswert     Fr.       408.35

Ausgaben                                            Fr.     7’739.18

Verlust                                                 Fr.     7’330.83

Fonds-Vermögen per 31.12.2018           Fr. 191’340.08

Der Kursverlust des Fonds beträgt Fr. 4,232.55. Knapp Fr. 3,000.- sind Vergabungen an Institutionen.

Brigitte Barmet verliest den Revisorenbericht an die 100. GV. Die Revisorinnen Verena Hodel und Brigitte Barmet haben die Rechnungen geprüft und loben die tadellose und saubere Arbeit. Mit bestem Dank an die Kassierin beantragen sie der GV die Annahme der Kassen. Beide Kassenberichte werden einstimmig genehmigt und dem Vorstand wird Decharge erteilt.

Priska Widmer dankt Vroni Peyer und den beiden Revisorinnen Brigitte Barmet und Verena Hodel für ihre Arbeit.

8.           Jahresbeitrag

Die Höhe des Jahresbeitrags beträgt nach wie vor Fr. 20.-. Auch dieses Jahr kann der Jahresbeitrag direkt nach der GV bezahlt werden.

9.           Wahlen

Keine Wahlen.

10.          Ehrungen/Begrüssungen

Priska Widmer dankt den Ehrenpräsidentinnen Pia Steiger und Trudi Albisser für ihr Engagement für den Frauenbund. Ebenfalls dankt sie den beiden ehemaligen Co-Präsidentinnen Lisbeth Lötscher und Rosmarie Wyss für ihre geleistete Arbeit. Alle erhalten einen Blumenstrauss.

Folgende Frauen haben sich bereit erklärt den Frauenbund zu unterstützen. Es sind dies Heidy Felder als Quartierfrau, Marie-Theres Rogger im Besucherteam vom BZE Emmenfeld und Dania Krummenacher bei der 😊-Gruppe. Diese drei Frauen erhalten ebenfalls ein Dankeschön-Blüemli.

11.          Anträge

Es sind keine Anträge eingegangen.

12.          Jahresprogramm März 2019 – März 2020

Pia Camenzind stellt das Programm kurz vor. Auch dieses Jahr gibt es wieder das gemeinsame Programm für alle vier Frauenvereine der Gemeinde. In diesem Vereinsjahr finden folgende Anlässe statt. Gestartet wird mit dem Gedächtnisgottesdienst vom 21.3. Die Maiandacht findet am 15.5. statt. Folgende Kreativkurse bieten wir an. Am 3.4. starten wir mit dem Kronenkurs, Handlettering (9. Und 15.4.) haben wir auch wieder zwei Mal im Angebot und am 6.11. gibt es einen Drahtengelkurs. Auch verschiedene Besichtigungen und Exkursionen haben wir. Gestartet wird am 7.5. mit dem Vereinsausflug zu Oswald Nahrungsmittel und Freitag Taschen. 4.6. Besichtigung bei Pack Easy, 12.6. Bigler Gemüse, 28.8. Rebbergbesichtigung, 17.10. Führung Hirschpark und am 5.2.20 die Besichtigung bei Duss Küchen. Am 7.11. findet der Vortrag mit der KAB statt. Der Kinoabend geht am 21.11. über die Bühne. Auch die Senioren sind aktiv. Der Ausflug findet am 12.9. statt. Genauere Infos folgen im Pfarreiblatt. Die Jassnachmittage hätten noch Kapazität nach oben. Der Samichlaus-Anlass vom 4.12. ist auch immer fix im Programm. Pia Camenzind verweist noch auf den Infotisch, wo bereits Flyer, Anmeldelisten und Muster aufliegen.

Das Highlight des Jahres ist aber unsere Fraue-Nacht vom 25.5. Dazu gibt Erika Kälin einige Informationen bekannt. Die Angaben sind auf dem separaten Flyer zu finden. Das Unterhaltungsprogramm wird durch Frölein da Capo und Sergio Sardella gestaltet. Der Abend wird witzig, charmant und delikat. Ein feines Menu darf natürlich nicht fehlen. Nach dem offiziellen Teil ab ca. 23.00 Uhr legt noch DJ Urs für uns auf. Die Tickets können bei Marie-Rose Brunner für Fr. 50.- bezogen werden. Wir hoffen auf einen vollen Saal und viele bekannte Gesichter…

Die Frauenbund-😊-Anlässe werden durch Danja Krummenacher vorgestellt. Los geht es mit Ostern im Wald, dieses Mal hoffentlich bei gutem Wetter, gefolgt vom Zwergenwald. Das ist ein Anlass ohne Eltern. Im September geht es wieder zum Mosten zu Fam. Theiler im Sedel. Im Oktober ist Bewegung und Sport in der Turnhalle angesagt. Das allseits beliebte Räbeliechtli ist am 2.11. auf dem Programm. Im Dezember wird noch gebacken und Ende Januar 2020 gibt es wieder einen Flohmarkt.

Vielen Dank an Pia Camenzind, Erika Kälin und Dania Krummenacher fürs Vorstellen der neuen Programme.

13.          Verschiedenes

Aus Anlass unseres Jubiläums hat Charlotte Jans die bereits bestehende Chronik aktualisiert und ergänzt. Einige Exemplare liegen beim Infotisch. Diese wird auch auf unserer Homepage noch veröffentlicht. Vielen Dank an Charlotte Jans.

Im Foyer findet ebenfalls aus Anlass des Jubiläums eine Ausstellung statt. Hier waren drei Mitglieder (Trudi Albisser, Monika Müller und Vroni Steinmann) mit Unterstützung des Vorstands (Charlotte Jans) aktiv und haben im Archiv gestöbert. Vielen Dank diesen vier Frauen. Sie erhalten einen kräftigen Applaus und ebenfalls ein Blüemli.

Die Tickets für die Fraue Nacht können bei Marie-Rose Brunner bezogen werden.

Priska Widmer macht einen Aufruf in eigener Sache. Es werden neue Vorstandsmitglieder gesucht!  Anlässlich der nächsten GV wird es Wechsel geben. Wenn jemand Interesse hat, kann er sich gerne bei einem Vorstandsmitglied melden.

Die SSBL Rathausen sucht Freiwillige, die Zeit mit Bewohnern verbringen. Bei Interesse kann man sich bei Erika Kälin melden.

Wortmeldungen aus dem Saal.

  • Thomas Lehmann/Gemeinderat

Ein beeindruckendes Ereignis war ausschlaggebend für die Gründung des Frauenbunds Emmen. Tragischerweise ist auch die erste Präsidentin genau an dieser Grippewelle gestorben. Die Präsidentin hat den kurzen Rückblick auf die Gemeinde und Luzern bezogen. Thomas Lehmann hat das ausgeweitet und auf die ganze Welt bezogen. Was war alles 1919: erster Nonstop-Flug über den Atlantik, erste Metro, Geburtsjahr von Lex Barker, Walter Scheel, Edmund Hillary, Ferdy Kübler, Annemarie Blanc Trudi Gerster, Beate Uhse und der Schah von Persien. Die Liste könnte natürlich noch weiter ergänzt werden. Thomas Lehmann hat auch ein Zitat, das zum Jubiläum passt.

Er gratuliert uns im Namen des Gemeinderats zum Jubiläum und hofft, dass der Frauenbund Emmen auch in Zukunft wertvolle Hilfe fürs Gemeinwohl in der Gemeinde und der Pfarrei leisten wird. Er schliesst mit einem weiteren Zitat und wünscht uns auch eine Fraue-Nacht zum Geniessen…

  • Thomas Bühler/Einwohnerratspräsident

Der Einwohnerratspräsident überbringt uns Grüsse aus dem Rat und dankt für die Einladung. Er ist Botschafter von Emmen. Aber auch wir alle auf unterschiedliche Art und Weise repräsentieren unsere Gemeinde. Wir sind aussergewöhnliche, vielseitige, positive und treue Botschafter. Das trifft auch auf den Frauenbund Emmen zu. Das Jahresprogramm ist aussergewöhnlich und vielseitig. Der Verein hat sich aber auch weiterentwickelt und sich der Zeit angepasst. Der Frauenbund ist positiv und engagiert sich für ein offenes und geselliges Emmen. Auch er gratuliert dem Frauenbund zum Jubiläum. Wir können stolz sein auf unseren Verein. Er wünscht uns ein tolles und spannendes Jubiläumsjahr.

Priska Widmer dankt beiden Rednern für ihre Worte. Keine weiteren Wortmeldungen aus dem Saal.

14.            Vergabung: Frauen Familien Fonds FFF des SKF

Die Vertreterinnen des SKF Luzern stellen den Fonds kurz vor.

Der Fonds unterstützt unbürokratische Einzelfall-Hilfe innerhalb des Kantons. Es werden max. Fr. 500.- pro Fall als Überbrückungshilfe ausbezahlt. Die Gesuche gelangen von diversen Stellen an sie und werden dann geprüft. Der Fonds lebt von Spenden aus Vereinen, Einzelpersonen oder Zuwendungen nach Todesfällen. Dem Kantonalverband gehören rund 80 Ortsvereine an.

Der Vorstand des SKF Luzern dankt uns für unser Engagement und dass wir für die Vergabung an den Fonds gedacht haben.

Die Vertreterin des SKF Luzern richtet noch ein Grusswort aus für den Vorstand und den gesamten Verein.

Unser sehr interessantes Programm macht die Welt von Emmen schöner, lebenswerter und glanzvoller. Ganz im Sinne von «Make up» dem Motto des SKF. Wir sind aktiv und gehen aufeinander zu. Wir leisten einen Beitrag in der Kirche und der Gemeinde. Wir kümmern uns um andere und tragen Sorge zur Umwelt. Der Frauenbund lebt nach diesem Grundsatz. Anneliese Schärli dankt uns ganz herzlich für unser Engage-ment und denkt aber auch an unsere Ahnen, die den Weg vorgespurt haben. Herzliche Dank für die Frauen, die sich engagiert haben und den Weg aber auch weitergehen. Sie übergibt uns einen Geschenkkorb.

Auch sie bedanken sich für die Einladung.

Priska Widmer dankt für ihre Worte und das Geschenk. Die Chörbli werden am Schluss herumgereicht.

15.            Schlusswort

Priska dankt der Küchenmannschaft Toni Albisser, Eugen Bamert, Klaus Portmann, Hubi Bühler und den zwei Frauen Annelies und Silvia für ihre grosse Arbeit. Sie erhalten Wein und Blumen.

Das Essen, Dessert und der Abwasch wird durch die Herren der KAB inkl. Verstärkung gemacht. Vielen Dank.

Die GV- Dekoration kann für Fr. 5.- gekauft werden.

Das Dessert und der Kaffee nach der GV wird wieder durch den Vorstand und die 😊-Frauen serviert.

Das Schlusswort übernehmen Gabriela Inäbnit und Kurt Schaller gemeinsam. Priska Widmer muss auf der Bühne auf die bereitstehende Leiter steigen….

An der letzten GV hat sich Priska Widmer als Präsidentin wählen lassen. Im Hinblick auf das Jubiläum war das ein mutiger Schritt…

Unsere religiöse Begleiterperson hat sehr viele Worte mit dem Wortteil MUT gefunden, die zum Frauenbund Emmen aber auch zur Präsidentin passen.

Unmut, Lebensmut, Hochmut, Wagemut, Schwermut, Mut, Kleinmut, Todesmut, Grossmut, Missmut, entmutigt, Zumutung, ermutigen, Langmut, Sanftmut, Demut, Mutprobe, Wehmut, Reumütig, Wankelmut, Freimut, Übermut, Mutsprung……

Mit Übermut wagt sie den Sprung von der Leiter ins 100. Vereinsjahr. Der Countdown ins nächste Jahrhundert ist somit gestartet.

Priska Widmer hat sich als Präsidentin bestens bewährt und erhält einen Blumenstrauss.

Zum Schluss spricht Kurt Schaller, unser Pastroralraum-Pfarrer noch einen Segensspruch.

Priska Widmer bedankt sich für das Schlusswort.

Im Weiteren dankt sie Allen fürs Kommen und wünscht noch einen schönen Abend.

Schluss der offiziellen GV: 22.05 Uhr

Die Präsidentin                                                       Die Aktuarin

Priska Widmer                                                        Charlotte Jans