Vereinsausflug vom Frauenbund Emmen zum Läckerlihuus, mit Stadtführung in Basel – Basels starke Frauen

Endlich, nach einem Jahr Corona Pause konnten wir am 22. Juni unseren geplanten Ausflug nach Basel durchführen. 33 unternehmungslustige Frauen bestiegen pünktlich den Zemp Reisecar. Auf direktem Weg fuhren wir nach Frenkendorf zum Läckelihuus. Bei der Anfahrt fällt die spezielle Architektur des Gebäudes auf. Es stellt drei aufeinandergestellte Biscuitdosen dar.

Das Läckerlihuus ist bekannt für künstlerische Dosen in verschiedenen Farben und Formen. Davon zeugt eine Vitrine voll mit vielen Sammlerstücken.Beim geführten Rundgang durch die Ausstellung „Genusswelt“ entdeckten wir viel Lustiges, Wissenswertes und Informatives über die Original Basler Läckerli und die anderen köstlichen Spezialitäten. Auch das Degustieren der feinen Läckerli kam nicht zu kurz.

Anschliessend fuhren wir nach Basel. Nach einem feinen Mittagessen im Restaurant Ufer 7, ging es mit der Münsterfähre über den Rhein. Ausgerechnet während dieser kurzen Überfahrt wurden wir von einem Regenschauer überrascht. Zum Glück sind die Emmer Frauen wetterfest und liessen sich die Laune nicht verderben.

Beim Münster Hauptportal wurden wir von unserem Guide erwartet. Die Regenwolken verzogen sich und wir begaben uns auf die Spuren von weiblichen Persönlichkeiten der Stadt Basel. Die Geschichten dieser mutigen und starken Pionierinnen waren beeindruckend.Durch ihr Wirken prägten sie die Entwicklung Basels, sei es als Künstlerin, als Mäzenin, erste Uni-Absolventin, Klosterfrauen uvm.

Wir konnten einen schönen Ausflug mit vielen neuen Eindrücken geniessen und wurden vom Chauffeur wieder gut nach Emmen zurückgefahren.